Live-Vortrag: DIE GROSSE AUSFAHRT am 17. November in München

(Sorry, German only)

Viele, die mich kennen, wissen, dass ich seit Monaten auf diese Meldung hinarbeite. Denn es war mir immer wichtig, die Erlebnisse und Erkenntisse meiner 17-monatigen Motorrad-Weltreise in einem fotobasiertem Vortrag zu teilen. Nach einigen erfolgreichen Firmenevents in den vergangenen Wochen steht nun endlich der erste öffentliche Veranstaltungstermin für meinen Live-Vortrag fest.

Read more

Interview: Lebe den Traum

Rolf Lange hat mit BMW Motorrad an vielen internationalen Kampagnen zusammengearbeitet. Das hat ihn dazu inspiriert „Make Life A Ride“ selbst zu erleben. Er kündigte seinen Job, packte im Juli 2014 seinen Koffer und startete seine Reise von München aus. Eineinhalb Jahre, fünf Kontinente und über 65.000 Kilometer später, kehrte er als veränderter Mann zurück. In einem zweiteiligen Interview erklärt Rolf warum ihn die Reise glücklicher gemacht hat. Read more

500 Tage unterwegs. 5 Tage bis nach Hause.

Ich bin ein wenig nervös. Aufgeregt. In der Tat fühlt es sich fast so an, als würde ich kurz vor einem neuen Abenteuer stehen. Denn in 5 Tagen komme ich nach fast 17 Monaten wieder daheim an. Und ich habe keine Ahnung wie sich das anfühlen wird. Read more

Ruanda: Afrikas aufgehender Stern.

Samstag, 8 Uhr morgens. Ich streune etwas planlos durch ein Armenviertel, das sich an einem Berghang unweit des Stadtzentrums der ruandischen Hauptstadt Kigali erstreckt. Es ist still und es ist kaum jemand zu sehen. Nur ein paar Kinder spielen vor ihren Hütten und beobachten mich. Plötzlich nimmt mich ein Mädchen an die Hand und führt mich durch die engen, verwinkelten Gassen. Sie ahnt nach was ich suche. Nach ein paar Minuten erreichen wir am Fuße des Hügels einen Platz, auf dem sich dutzende Erwachsene versammelt haben. Es ist der letzte Samstag im Monat. Zeit für Umuganda. Read more

Unterwegs mit einem Weltreisenden

Schöner Blogpost meines Freundes und Bloggerkollegen Alex Hauser aus Berlin – ich fühle mich geehrt. Und ich hoffe, dass wir bald mal wieder eine Tour zusammen machen!

kettenritzel.cc

„Botswana, südliches Okawango-Delta, ein Morgen im August. Rolf Lange steht vor seinem einfachen Zelt im afrikanischen Busch. Gerade noch hat er ein entspanntes Frühstück an einer kleinen Bar in der Nähe genossen. Doch jetzt ist klar: Ein Affe hat unterdessen sein Zelt ramponiert. Das Moskitonetz ist zerrissen, der Eingang steht jedermann einladend weit offen. Im Inneren zeichnet sich ein Durcheinander aus Bananenschalen auf dem zerpflückten Schlafsack ab. Rolf stöhnt kurz, wirkt aber gelassen: „Tja, Anfängerfehler! Bananen sollte man vor den Kollegen besser verstecken…“. Die krummen Früchte waren offenbar das Frühstück eines kleinen Primaten.
Diese Gelassenheit hatte Rolf nicht immer. Früher leitete er eine große Werbeagentur und stand ständig unter Druck. Der Job war traumhaft, machte aus ihm aber auch einen Getriebenen – immer unter Strom, immer 110%.“

(Quelle: Wheels of Stil für TURNS)

Rolf Lange kenne ich seit drei Jahren. Über sein Blog erfuhr ich von seinem Plan zur Weltreise…

Ursprünglichen Post anzeigen 981 weitere Wörter